Volkswagen VZ Aktie

  • WKN: 766403
  • ISIN: DE0007664039
  • 191,74 EUR 0,00 0,00%
  • Eröffnung: 191,98 EUR
  • Vortag: 191,74 EUR
(Tradegate) Kaufen Verkaufen
Performance
1 Woche +6,36% +11,48
4 Wochen -4,48% -9,01
52 Wochen +42,49% +57,18
Hoch/Tief
Intraday 192,00 EUR 191,60 EUR
Akt. Jahr 251,85 EUR 141,80 EUR
52 Wochen 251,85 EUR 123,00 EUR
Alle Kurse
Akt. KursGeld / Brief
Xetra Handelsplatz geschlossen: 191,34 EUR n.a. / n.a.
Stuttgart Realtime: 191,64 EUR 191,640 / 191,700
Lang & Schwarz Excha... Realtime: 191,54 EUR 191,540 / 191,840

News & Analysen

Finanzmarkt-News

Attraktive Chancen - Aktienanleihen auf Merck KGaA, Adidas, Volkswagen

Um Ihnen die Suche und Auswahl attraktiver Aktienanleihen zu erleichtern, finden Sie hier eine Zusammenstellung an CLASSIC Aktienanleihen auf Einzelaktien.

Vontobel

Kurzarbeit bei VW wegen Mikrochip-Mangel

Kurzarbeit bei VW wegen Mikrochip-Mangel

Werbung   Der deutsche Automobilkonzern leidet am globalen Halbleitermangel. Nun führen auch fehlende Mikrochips und Elektronikbauteile zu Produktionskürzungen beim deutschen DAX®-Riesen VW in Wolfsburg. Während 2020 die Kurzarbeit noch mi...

HSBC

VW Vz. - Charttechnische Vollbremsung

VW Vz. - Charttechnische Vollbremsung

Werbung  . Charttechnische VollbremsungDas Unterschreiten der 200-Tages-Linie (akt. bei 197,25 EUR) sorgte bei der VW-Aktie zuletzt bereits für ein deutliches Warnsignal. Mit dem Bruch der Schlüsselhaltezone bei knapp 190 EUR kommt nun ein weite...

HSBC

Halbleitermangel belastet Autobranche weiterhin – Kurzarbeit in VW-Werk

Halbleitermangel belastet Autobranche weiterhin – Kurzarbeit in VW-Werk

Werbung   Fabrikschließungen aufgrund von Corona-Ausbrüchen in Asien sorgen erneut für eine angespannte Situation am Automarkt. Denn der weltweite Mangel an Halbleitern bremst die Produktion der Autobauer weiterhin aus. So musste nun Volkswa...

HSBC

DAX konsolidiert weiter, Volkswagen bricht Unterstützung, Tencent, Alibaba und Baidu erneut schwach

DAX konsolidiert weiter, Volkswagen bricht Unterstützung, Tencent, Alibaba und Baidu erneut schwach

Zum Mittag pendelt sich der DAX erneut an der 15.900 ein und bleibt damit in der Mitte der Konsolidierungszone, die er in dieser Woche einführte. Die Zurückhaltung ist durch schwache US-Daten, aber auch weiterhin angespannte Inflationssorgen …

Lang & Schwarz
Weitere Finanzmarkt-News