Deutsche Bank Top, Bayer Flop - Ihr Marktblick

Lang & Schwarz

Abprall im DAX erfolgt

Direkt am Morgen konnten wir im DAX noch eine positive Vorbörse vermelden. Über 14.000 begann der Handel, nahm dann aber immer weiter an Potenzial ab und drehte vor allem am Nachmittag.

Saisonal sind wir dennoch in guter Verfassung, wie Ingmar Königshofen am Morgen attestierte:

Zwischenzeitlich fiel der DAX auf die Korrekturzone des gestrigen Nachmittags bei rund 13.900 Punkte. Davon erholte er sich wieder, konnte jedoch nicht mehr zum Eröffnungsniveau und damit zur 14.000 zurückkehren.

Positiv wurde der Anstieg der Auftragseingänge langlebiger Wirtschaftsgüter in den USA bewertet. Diese stiegen den neunten Monat in Folge und weisen auf eine Erholung der Wirtschaft hin. Dennoch dominierten die Unsicherheitsfaktoren.

Vor allem der Anstieg der Renditen von Anleihen machte den Anlegern Sorge. Die zehnjährigen Bundestitel standen heute mit minus 0,238 Prozent auf dem höchsten Stand seit knapp einem Jahr. Selbiges Bild bot sich in den USA, wo der Zins für zehnjährige Staatsanleihen bis auf 1,47 Prozent anzog. Auch dies ist der höchste Stand seit gut einem Jahr.

Entsprechend schwach waren die Aktien am Nachmittag. Nur der Schlusskurs hat womöglich weitere Abgaben verhindert. So sah zumindest der Intraday-Chart heute aus:

2021-02-25-dax-tagesverlauf.jpg

Folgende Eckpunkten wurden im DAX verzeichnet:

Eröffnung14.045,02
Tageshoch14.051,01
Tagestief13.879,17
Vortageskurs13.976,00
Schlusskurs13.879,33

Nachbörslich nahm der Druck an der Wall Street noch einmal zu. Der Dow Jones entfernte sich vom gestrigen Rekordhoch um mehr als 500 Punkte.

Welche Aktien standen im DAX-Handel heute im Fokus?

Aktien-Bewegungen im DAX

Als Tagesgewinner war heute die Deutsche Bank an der Spitze des Deutschen Aktienmarktes zu finden. Nicht nur dieser Punkt sprach für das Interesse am Markt, sondern vor allem der Ausbruch über die 10-Euro-Marke. Dieses Niveau hatte die Aktie vor einem Jahr letztmalig gesehen. Darüber wurde auf unserem Kanal bereits am Mittag berichtet:

Hintergrund war eine Kooperation mit Mastercard, die das Erlösmodell in Richtung Dienstleistungen erweitert.

Bei MTU Aero Engines folgten auf den gestrigen Gewinntag heute Gewinnmitnahmen. Sie gehörten jedoch nicht zu den Tagesverlierern. Die so genannte Rote Laterne hielt der Bayer Konzern. Zahlen zum vergangene Jahr zeigten milliardenschwere Abschreibungen im Agrargeschäft und beliefen sich auf 10,5 Milliarden Euro. Vor einem Jahr stand noch ein Gewinn von 4,1 Milliarden Euro zu Buche. Zudem sank die Dividende von vorher 2,80 Euro auf nun 2,00 Euro pro Aktie, was am Markt nicht gut ankam.

Alle Tops und Flops aus dem DAX sehen Sie hier geordnet:

2021-02-25-dax-intraday.jpg

Wie wirkte sich dieser Handelstag auf das mittelfristige Chartbild aus?

Mittelfristiges DAX-Chartbild

Der Dax hielt den neu justierten Aufwärtstrend im XETRA-Handel ein:

2021-02-25-dax-mittelfrist.jpg

Das erneute Scheitern an der 14.000 muss jedoch langsam negativ interpretiert werden.

Maßgeblich wird der abendliche Verlauf an der Wall Street sein. Kommt es hier zu einer Erholung?

Darüber sprechen wir auch morgen wieder gegen 8.30 Uhr mit einem Händler. Sie sehen es vor 9.00 Uhr dann wie gewohnt auf dem youtube-Kanal der LS-Exchange.

Ein Hinweis noch in eigener Sache: Freitagabend findet ein Onlineseminar mit Frank Helmes statt. Registrierungen sind kostenfrei möglich:

Klicken Sie auf das Bild für die Anmeldung

Einen angenehmen Tagesausklang wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS' media GmbH.

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine "Finanzanalyse" im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

Zugehörige Wertpapiere: he Bank Top, Bayer Flop - Ihr Marktblick

Zugehörige Werte

DAX 15.215,00 Pkt. -0,12% -19,16
Deutsche Bank 10,37 EUR +0,29% +0,03
Bayer 52,94 EUR -0,74% -0,40
BAYER AG 15,81 USD -0,65% -0,10
Dow Jones 33.745,40 Pkt. -0,16% -55,20
MTU Aero Engines 199,15 EUR -1,65% -3,35

Das könnte Sie auch interessieren